Weibliches Chaosblog
  Startseite
    blog this!
  Über...
  Archiv
  weekly weird words
  secrets
  poetry
  mehl the kröte
  Gästebuch

 
Links
   Veranstaltungsjoker



http://myblog.de/karfunkelchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
meld mich mal wieder

Ich wollte mal bescheid sagen dass es jetzt ganz gut läuft, außer dass er zu oft den Namen des Brotes nennt, er aber wohl so wie es aussieht keinen Kontakt zu ihr hat. Klar kann ich das nicht zu 100% sagen, wer weiss. Aber immerhin chattet er Abends nicht mehr mit ihr und er sagt er habe keine Zeit seine e-mails zu checken oder im Netz zu surfen, was wohl auch heisst dass er ihr besch* weblog nicht liest, das ja sowieso nur eine Selbstdarstellung und Selbstverherrlichung ist, auf die eigentlich alle verzichten können die nicht ständig hören wollen wie schlau das Brot doch ist. Bäh!


Jedenfalls läuft es sehr gut, bis auf den einen oder anderen Streit, die eine oder andere Ungereimtheit. Aber ich versuche ihme infach zu vertrauen oder Namensnennungen so gut wie möglich zu übergehen, was nicht so einfach ist und sehr weh tut. Was er wiederum blöd findet, weswegen er mich mal wieder "ausgesperrt" hat. Naja.


Vertrauen kommt jedenfalls langsam wieder, dafür steigt aber die Angst, weil er auf der sexuellen Ebene langsam übertreibt. Jetzt war sein Vorschlag noch einen Kerl dazu zu holen den wir nicht kennen. Und als ich ihn fragte ob er da nicht eifersüchtig sei, meinte er nein. Na danke auch! Aber ich bin mir sicher er wäre total eifersüchtig. Ich meine wenn er es schon ist nur weil ein Opa mit mir tanzt...


Tja, nun warte ich wieder auf ein "Ich hab dich lieb." Klar schwimmt es bei ihm überall mit bei aber eher in folgender Form: "...das soll jetzt nicht heissen dass ich dich nicht lieb habe, im Gegenteil..." aber direkt sagt er es nie.


Jetzt würde ich ihn so gerne fragen ob er mir irgendwann sagen wird was er an mir so toll findet, weil das Sexuelle kann es ja nicht allein sein. Das fände ich schon etwas krass.
Aber ich habe Angst, dass er dann wieder rummeckert oder eh nur wieder sagt, dass er es mir erst dann sagen wird wenn ich gefestigt bin. Wobei ich ja glaube dass ich für ihn nie gefestigt genug bin.


Naja, wir versuchen nun meine Verklemmungen los zu werden, wobei ich nicht will dass sie auf sexueller Ebene als erstes oder überhaupt gelöst werden, ich bin eigentlich damit zufrieden wie es jetzt ist. Ich muss darüber nicht reden. Auf anderer Ebene wäre es mir viel lieber, aber da bin ich nicht mit S. allein, da sind andere mit bei, die wiederum meine Blockaden verstärken.


Alles in allem hab ich ihn irgendwie immernoch lieb, er mich wohl auch. Jetzt müssen nur noch kleine Umgereimtheiten aus dem Weg geschaffen werden...eigentlich muss ich ein fettes Huhn mit ihm rupfen bezüglich "meine Untermieterin" und aller anderen Verläumdungen.


Mal schaun obs heute möglich ist.


Tja, ansonsten habe ich noch U. am Tierpark getroffen und mich etwas mit ihr unterhalten und ich dachte S. hätte noch Kontakt zu ihr, dabei war das gar nicht der Fall. Er traut sich nicht sich bei ihr zu melden, aber sie wünscht sich das schon. mal schaun ob ich ihn dazu bringen kann. Überlegt ob ers macht hat er schon, nur nichts getan. Er wartet wohl drauf dass sie den ersten Schritt macht.


Ach ja und C. sagte zu mir als sie mich umarmte, dass ich mir das nicht so sehr zu Herzen nehmen soll.
Was soll ich davon halten?


Ach ja, alles komisch und eigentlich wie immer.
Etwas mehr Harmonie, etwas mehr von ihm und etwas weniger Gründe eifersüchtig oder ängstlich zu sein und alles wäre okay. Aber das sagt sich so leicht.


TSCHACKA!!!

4.4.06 10:04


mal wieder zu viel

Gestern wollte ich mal wieder zu viel Nähe, die er mir nicht geben kann oder will. Ich merke wie ich schon wieder ständig Lust verspüre, es mir aber an sich gar keinen Spaß macht. Nur wegen der Nähe will ich. Weil er dann ganz für mich da ist, sich um mich kümmert, meine Nähe will.
Er will Abends nicht zusammen einschlafen obwohl er das früher immer wollte und es von ihm aus ging.
Aber was soll man da machen? Bedrängen geht nicht, das schlussfolgert nur das Gegenteil.
Abwarten...ja, aber das fällt so schwer. Ich wollte ja, aber ich habs nicht durchgehalten, habe wieder kuscheln wollen, ihn in den Arm nehmen und alles erscheint für ihn so unangenehm und es tut so weh, seine Ablehnung, auch wenn er versucht das lustig zu gestalten auch wenn er sagt dass das nichts damit zu tun hat ob er mich lieb hat oder nicht.


Auch verwundert mich dass er unbedingt will, dass ich bestimme und wenn ich dann mal was sage was ich will, dann will er nie, dann muss ich das machen was er will. Immer. Was soll das?


Menno...wieso kann es da nicht ein Gleichgewicht geben und wieso kann ich nie mit ihm ernst reden, wenn ich es will? Kann ich das überhaupt mit ihm ohne dass wir uns am Ende streiten?


Mag so gern mal wieder einen Tag nur mit ihm verbringen. Raus gehen, Fahrrad fahren oder Skaten und toll unterhalten - über alles ohne zu streiten. Piknik bei schönem Wetter im Park. So wie damals wo er mich so gern hatte, meine Nähe suchte und mir frei sagte wie sehr er mich mag.


Ich habe alles versaut!

5.4.06 10:40


Fotoworkshop Teil 1

Heute wars total anstrengend.
Wir sind sehr sehr früh aufgestanden, um genau zu sein 6 Uhr und eigentlich wollte S. uns ja Frühstück machen. Nix da, der Herr wollte weiter schlafen und es lohnte sich auch wirklich nicht für zwei Schüsseln Müsli früh aufzustehen und so bot er an dafür zu kuscheln. Naja, natürlich kam von ihm mal wieder nichts und so wartete ich wohl knapp 3 Minuten, stupste ihn mit dem Fuß an und nichts passierte. Naja, dann legte ich mich neben ihn und er umarmte mich, dann pennte er das erste mal ein. Dann rückte ich mich zurecht, er wachte auf und legte seine Hand unters Shirt. Dann pennte er abermals ein...so stelle ich mir kuscheln vor...*grml*
Naja, letztendlich unter die Dusche und Verpflegung zubereitet und dann zusammen mit L. (eine Mitgewinnerin) gefrühstückt.
Irgendwie haben wir uns nicht wirklich viel zu erzählen, anders als es noch per e-mail war. Naja...
Wir trafen uns dann im Cafe Einstein und stellten uns alle selbst vor. Ich hab natürlich die Hälfte vergessen und hab zwar die Agentur erwähnt aber dabei die Company vergessen, was mich sehr gewurmt hat.
Jedenfalls ging es dann los und wir hielten das erste mal an und Mika (der Fotograf der den Workshop leitete) begann zu erzählen, zu erklären und aus dem Nähkästchen zu plaudern. Anfangs noch sehr interessant, nachdem aber mindestens 20 Minuten vergangen waren, ließ die Begeisterung nach und die Langweile stieg.
Und genau dann gingen wir in eine Art Galerie nahe des Brandenburger Tors in dem Peugeot futuristische Autos ausstellte. Die waren alle auch ziemlich cool, besonders jenes, welches wie ein Ei aussah und eher einem kleinen Raumshuttle glich, denn einem Auto das auf der Straße fahren kann.
Fotos habe ich davon allerdings nicht gemacht, irgendwie sahen die alle doof aus und ich hatte noch kein Händchen dafür.
Dann ging es wieder los, jedoch nicht ohne einen ellenlangen Vortrag von Mika...
Nächster Punkt war das Deutsche Historische Museum das gerade eine Ausstellung von Fotos des 20 Jahrhunderts zeigte.
Dort gab es viele Portraitfotos von Künstlern und auch Politikern, allgemein Berühmtheiten aber die fand ich langweilig. Viel mehr interessierten mich die Bilder von Familien anfang des 20 Jahrhunderts. Die kleinen Kinder in Ausgehröckchen die Frauen mit Haartollen und schönen Kleidern...und die Männer wie immer Anzug, daran wird sich wohl nie was ändern...
Schlimm fand ich allerdings Bilder von den Kriegsverletzungen, wo halbe Gesichter weg waren (die Menschen lebten noch!!!). Und ich kann nun von mir behaupten ich habe die Leiche Lehnins gesehen. Nicht wirklich lecker kann ich sagen...ah und Hitler in Lederhos´n. Und ich hatte doch Recht, Er trägt den Scheitel so, dass die größere Hälfte links ist!!! Mit wem hatte ich damals eigentlich gewettet? Hm...
Nach einem weiteren Mika-Vortrag ging es zum Lustgarten. Aufgabe war es den Dom und den Palast der Republik (der gerade abgerissen wird) so zu fotografieren dass das Bild ausdrückt ob wir das Gebäude ansehnlich finden oder nicht. Mit der Aufgabe konnte ich relativ wenig anfangen und so fotografierte ich meine gewohnten kleinen Ausschnitte und den Dom immer mit einem bald aufblühenden Ast im Vordergrund.
Den alten Palst der Republik fotografierte ich mit einer roten Ampel und dem Fernsehturm kaum sichtbar dahinter, was so viel heissen sollte wie, dass das Ding weg muss weil es der Sicht auf den Fernsehturm im Weg steht.
Mika erläuterte dann ein paar gute Motive und tatatataaa, so schlecht bin ich doch nicht, denn immerhin hatte ich eines aus genau den selben Aspekten geknipst gehabt!
Und dann ging es wieder los. Zunächst hieß es eine Fotoausstellung vom Fotograven Rock über David Bowie. Die hatte dann aber so lange Öffnungszeiten dass wir uns erst mal was zu Essen einverleiben könnten. Ich gönnte mir, trotz Geldmangels eine Pizza Margerita. Ich hasse es wenn mir jemand Geld leiht, aber L. bot es an und ich hatte so einen Hunger, dass ich ihr Angebot annahm und nun weiss ich nicht woher mit der Kohle, aber naja. Ich werde mal S. fragen...fühl mich mies wegen der Pizza...
Naja, als wir fertig waren gings dann in die Fotoausstellung die sage und schreibe aus einem Raum, knapp doppelt so groß wie mein Zimmer, bestand.
Und wieder fragte ich mich warum ich hässliche Männer, dürre und als Männer unansehnlich so anziehend finde. David Bowie sah aus wie ein Transvestit, schlecht geschminkt und unpassende Kleidung und trotzdem hatte er was was mich anzog. Und dann waren dort auch noch 4 Fotos der Rocky Horror Picture Show mit Tim Curry und mein Gefühl verstärkte mich und ich wünsche mir nun, anstatt Aktfotos von mir, Fotos von S. zu machen in engen Klamotten mit Make UP die entwas lüsternes und gleichzeitig unschuldiges an sich haben.
Und nun das Problem: Frag ich ihn oder frag ich ihn nicht? Ich meine er mag Dr. Frankenfurter, würde ihn gern spielen, auch öffentlich und es wäre ja auch nicht das erste mal dass er Frauenklamotten trägt und er hat ja auch einen hang dazu, aber...ich habe so Angst er will das dann öfter, zieht es gar mit in unser Sexuallenben oder merkt gar dass er doch auf die andere Seite gehört. Davor habe ich ja jetzt schon so viel Angst...


Jedenfalls war der erste Tag dort zu Ende und morgen werde ich dazu noch meine analoge Kamera mitnehmen...obwohl, ich habe keinen Film. Mal schaun...
L. drängelte dann, mäkelte, was meine Laune noch weiter herab setzte und naja...sie ist mir unsympathisch. Zumal sie nun auch lieber schwimmen ging als heim zu fahren und nun wohl so lange wie nur möglich hier weg bleibt. So habe ich wenigstens Zeit mich etwas auszuruhen...allein zu sein. Ich, die Wäsche und meine alten Stullen. Yeah!
Werde gleich noch etwas lesen und warten bis einer der beiden heim kommt.


Ach ja, habe ich gar nicht erzählt. S. ist zur Premiere von H.`s Stück. Gestern erst sagte sie bescheid dass es doch heute ist und so konnten wir natürlich nicht planen. Und ich ärgere mich so, ich hätte viel früher vom Workshop gehen können und mit zu H. fahren können, aber dann wäre L. ja noch da und...ich mache sowas nie wieder!!!
Ich will unabhängig sein, frei und tun und lassen können was ich will.


Hab jetzt übrigens schon ne Idee für meine page. Werde sie mit Filzer auf Papier zeichnen und einscannen und dann mit photoshop teilen und genau so wie vorher wieder in dreamweaver setzen. Dann sieht die page wie gekritzelt aus, nur die Mitteltexte werden normale Schrift sein, Century Gothic oder so. Frage ist nur noch welche Farbe ich die mache. Weiss mit grünen Linien? Oder gar zwei Farben? Oder etwas grün mit weißen Linien und die Mitteldinger sind weiss?
Ach, keine Ahnung, dass muss ich mir mal aufmalen.


Am liebsten würde ich mich jetzt hinlegen, aber das geht nicht, muss noch auf L. warten und Essen kochen...und kuscheln kann ich mit S. auch nicht. BÄH!


Und ich habe immernoch sone große Angst S. zu verlieren...

8.4.06 21:30


mal wieder melden mag

Ja, nun sitze ich wieder hier und schreibe was, was genau weiss ich noch nicht, aber das wird man dann ja sehen.


Ich grenze mich gerade sehr ab. Internet ist nicht mehr so mein Ding, gänzlich enttäuscht von vielem, keine Hilfe gefunden und überall lauert das Brot. Grrr...


S. sagt ich bin zu kompliziert. Was ich wiederum nicht gut von ihm finde, wieder eine Schmälerung und ich soll ihn so hinnehmen wie er ist und nicht immer alles so negativ sehen, aber wer nimmt mich so hin wie ich bin? Wer sieht an mir nicht alles negativ? S. mit Sicherheit nicht.
Bin so genervt von ihm und dann wollen wir uns auch heute noch hinsetzen und er will sehen wie die page bisher aussieht. Na das wird ja wohl auch wieder Ärger geben, wenn er sieht, dass ich eigentlich noch nichts gemacht habe! Was sollte ich auch tun? Ich habe keine Bilder, keinen Text, geschweige denn ne Idee was er sich vorstellt. Klar, da gab es diesen Zettel mit den groben Umrissen, aber was sollten da die drei großen Überlinks ohne genaue Zuordnung? Sollte das einfach nur so da stehen?
Sicherlich stehe ich dann wieder als die Doofe da, die nichts kapiert hat, nicht zugehört hat, nicht ihren Kopf angestrengt hat. Ich freue mich jetzt schon drauf! *groll*


Mehr und mehr frage ich mich was ich da überhaupt noch will. Aber andererseits weiss ich auch, dass es mir sehr sehr weh tun würde, wenn er gehen würde oder eine neue hätte oder mich ganz und gar abschreibt. Nur was ist schmerzlicher dies oder das jetzige? Probieren geht über studieren, aber ich will nicht probieren. Ich habe Angst. Lieber sitze ich da, lauere auf Zärtlichkeiten, liebe Worte...
Und er sagt dass ich böse Dinge die ich ihm antu bereuen werde. Ach ja? Wie denn? Will er mich noch mehr ignorieren? Noch mehr ausnutzen? Noch mehr belügen? Wie will er das machen? Sind ihm 100% nicht genug?


"Und wieder diese Grundsatzdiskussionen" höre ich ihn sagen. Verdammte Scheiße, ja doch! Nichts ist geklärt. Immer wenn ich sage was ich will, wie ich es mir vorstelle, kommst du eh nur zum Schluss dass alles so laufen muss wie du es willst und dann wären wir wieder an der Ausgangssituation angelangt. Die die mir nicht gefällt, die die mir weh tut, die die mich kaputt macht! Und er checkts nicht, dass es an ihm liegt!!!


Naja, was rede "schreibe" ich mir jetzt den Mund fusselig, er wirds nie kapieren, was heisst kapieren - nie einsehen!!!


Muss ich denn wirklich den ganzen Tag nur schleimen damit ich nett behandelt werde? Muss ich denn wirklich in jeder Sekunde nur das machen was er als nützlich und angebracht findet? Ich denke nein, und doch bleibt mir nichts anderes übrig!


Habe ihm nun auch gesagt dass das so ist, dass ich keine andere Wahl habe und er kapierts nicht, war daraufhin still, nichts erwiedert, nur abgelenkt. Sicherlich nicht mal einen Gedanken dran verschwendet...GRRRRR!!!


SO WÜTEND!


Ich mag gar nicht heim. Lieber hier im Forsthaus schlafen. Rumalbern, musizieren, schräg singen und schauspielern. Kurz: nicht ICH sein. Nicht das verklemmte, das dumme, das gehemmte, das ungeliebte nach Nähe haschende Gör. Freiheit!
Ist das meine Freiheit? Die einzige Zeit in der ich mir gönne frei zu sein, das zu tun wonach mir der Sinn steht?
Mache ich nur Fehler wenn mir jemand auf die Finger schaut. Jemand der alles perfekt haben will bzw. nach seinem Sinn?
Ja...aber wieso lasse ich mich so hetzen, so dezimieren, wieso macht mir das Angst, wieso schaffe ich es nie perfekt zu sein, so wie man mich haben will?
Wenn ich allein unterwegs bin oder in meiner persönlichen Freiheit, dann mache ich doch auch keine Fehler. Dann denke ich doch auch mit, habe gute Ideen, werde gemöcht!
Langsam zermürbt es mich, wenn es das nicht schon getan hat.
Fühle mich manchmal als wäre ich verrückt. Spüre überall Verlogenheit, kann nicht vertrauen, habe Angst und bittere Ahnungen. Bestätigen...macht mich so verrückt...aber ich darf mich den Gedanken nicht hingeben. Darf nicht schwach werden und werde es doch so oft - so offensichtlich!


Keine Schwäche zeigen Kleines!
Stark bleiben, klug, kalt, ruhig, besonnen, glaubhaft und unnahbar.
Gib dich nicht hin!
Gib dich nicht hin...

12.4.06 16:35


enttäuscht

Er hat mich nicht geküsst und als ich mich gewagt habe ihn zu küssen, kam nichts zurück. Gar nichts...was soll das heissen?
*traurig*
13.4.06 09:50


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung