Weibliches Chaosblog
  Startseite
    blog this!
  Über...
  Archiv
  weekly weird words
  secrets
  poetry
  mehl the kröte
  Gästebuch

 
Links
   Veranstaltungsjoker



http://myblog.de/karfunkelchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Läuft grad sehr gut. Ich versuche das so zu akzeptieren wie es ist und das Betse daraus zu machen und meine "bösen" Gedanken auszusperren. Versuche einfach nur für mich da zu sein aber ich merke wie der Stress mich wieder einholt und wie ich wieder auf ihn höre und für ihn mache obwohl ich für mich besseres zu tun habe.
Gelaufen bin ich am Freitag auch noch mal, obwohl ich absolut keine Lust hatte. Nach relativ langem Suchen fand ich auch den Wanderweg, den ich dann noch etwas langgekrochen bin. Irgendwie hatte ich null Kondition, aber ich werde wohl heute noch mal kurz raus gehen. Hoffe jedenfalls dass ich dazu komme. Werde wohl so gegen 19:30 da sein, dann etwas joggen..ach nee scheiße, ich muss ja noch zur Fahrschule...auf den Chat heute Abend habe ich auch keinen Bock...okay, also Fahrschule nicht hingehen...chat mal reinschaun. So kann ich vor dem Chat laufen gehen. Dann etwas chatten (falls das möglich ist, weil ja Stefan dann da sein wird...hab keinen Bock ihm das zu erklären...) und dann Fahrschule lernen...Ja, so mache ich das. Und dann och etwas page basteln? Wäsche muss ich auch noch machen. Ach wäre das schön wenn ich mal ne Nacht erholsam durchschlafen könnte und der Tag dann 36 Stunden hätte...
2.5.06 18:05


Ich weiss nicht mehr was ich machen soll. Nachdem ich gestern früh mal wieder viel zu heftig reagiert habe, wollte mein Mitmensch, dass ich ausziehe und rief mir zu ich solle mir doch eine Brücke suchen. Jedenfalls bin ich dann wutentbrannt abgehauen. Habe ein paar Kleinigkeiten gepackt und meinen Herzanhänger (wo etwas von ihm geschenktes drin ist) an seine Tür geklebt.
Den ganzen Tag hat er sich nicht gemeldet, nur zwei sms bekam ich. Eine gleich früh. Ob er denn schon wieder die Polizei holen müsse. Daraufhin rief ich ihn an, sagte dass er das bloß nicht machen soll und legte auf. Dann gegen 9 Uhr noch eine Sms, dass er jetzt annimmt, dass er sich einen neuen Mitbewohner suchen kann und wann ich schnellstmöglich mein Zimmer räumen könnte.
Anderthalb stunden später ging ich heim. Er glotzte fern und dachte nicht im geringsten daran auf seinem zimmer zu kommen und mich zu fragen wies mir geht. Ich also angeklopft, wollte ja mit ihm reden. Er total grummelig, ich solle ihn in Ruhe lassen. Ich bat ihn dann mit mir zu reden, aber aufstehen wollte er dafür nicht, also musste ich mit einem im Bett flezenden angepissten Mitbewohner reden, an dem sowieso alles vorbei geht was ich sage.
Ich ihm erzählt dass ich nicht weglaufen will, ich nun weiss was genau ich will, wo ich hin will, was ich ändern will und wer ich sein will bzw. bin.
Ich hätte das nicht das erste mal gesagt, wurde mir dann entgegengebracht, dass man mir nicht glauben würde und dass man nicht denkt dass ich das schaffe. Man glaubt dass es wieder nur ein paar Tage funktioniert und dann wieder bergab geht.

Ja, so war es bisher immer, das stimmt und ich habe riesige Angst, dass das wieder so sein wird.

Nur wie kann ich das ändern? Wie bekomme ich das konstant hin. Ich schlug nun vor, dass wir einen Monat probieren um zu schaun ob ein Zusammenleben überhaupt noch möglich ist. Ich sagte was eine Beziehung angeht sei ja eh gerade nicht die Rede von. Ja, einen Monat würde ich bekommen sagte man, wenn ich es nicht schaffe muss ich ausziehen. Aber ich will nicht. Ich will bei ihm bleiben, mit ihm leben, teil seines lebens sein so wie er teil meines sein soll. Am Ende fragte er mich noch ob ich echt geglaubt hätte, dass er mich suchen würde. Hätte er natürlich nicht, glücklich wäre er gewesen sagte er. Eine von vielen die sich umbringt, wäre ich nur gewesen. Ihm wärs egal, aber andererseits sagte er auch dass ich eh nicht genug Mumm hätte. Ich hätte mich sowieso nie wirklich von einer Brücke gestürzt. Er dachte ich bleibe zwei drei Tage verschwunden und tauche dann wieder auf. Er hat sich keine Sorgen gemacht, nicht wirklich.

Soll ich ihm das nun glauben? Ich gebe zu ich kanns nicht. Viel zu schnell kommt er wieder auf mich zu wenn’s mir gut geht, viel zu viel Nähe sucht er zu mir, viel zu enttäuscht ist er wenn ich es nicht schaffe, als dass ich ihm das glauben kann.

Nun muss ich was gegen meine Launen tun, werde morgen zum Arzt gehen und mir LMAA-Tabletten verschreiben lassen. Nächste Woche mache ich die Führerscheinprüfung, ich musste ihm einen festen Termin nennen...und auch für den Ausbildungsvertrag um den ich mich nun kümmern will, musste ich ihm einen festen Termin sagen, wann ich ihn habe.
Warum also kümmert er sich um meine Belange, gibt mir Tipps, wenn ich ihm doch am Arsch vorbei gehe? Ich kann das nicht glauben.

Ich weiss nicht mehr weiter, hilfe! Bin gerade so fertig. Brauche seine Nähe, aber kann sie nicht bekommen.
Wieso bin ich so scheiße???
8.5.06 11:33





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung