Weibliches Chaosblog
  Startseite
    blog this!
  Über...
  Archiv
  weekly weird words
  secrets
  poetry
  mehl the kröte
  Gästebuch

 
Links
   Veranstaltungsjoker



http://myblog.de/karfunkelchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Rückmeldung

Ich wollte mich mal wieder melden und sagen was so los ist.
Mittlerweile habe ich die Theorieprüfung bestanden, habe den Ausbildungsplatz sicher und es läuft sogar sehr gut in der Partnerschaft.
Ich fuhr letztes WE mit hoch an den Helenesee und hatte zuerst Bedenken, da er immer ziemlich nervig ist, wenn es um Arbeit geht. Aber meine Bedenken wurden nicht bestätigt. Er turtelte mit mir sogar in der Öffentlichkeit rum, gab ab und an mal einen Kuss, was ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr geöhnt war. Ich war ziemlich misstrauisch deswegen und bekam Angst, dass das am nächsten Tag wieder vorbei ist. Ihm plötzlich einfällt, dass er mich ja doch nicht mag, dass er ja doch lieber ne andere suchen will.
Aber auch meine Angst wurde nicht bestätigt, im Gegenteil!
Als es dann hieß dass ich heim muss (muss ja leider arbeiten, habe keinen Urlaub bekommen...) war er nicht so begeistert. Nahm mich ganz fest in den Arm, küsste mich und sagte mir dass es schön war, dass in an die Helene gekommen war um ihn zu besuchen.
Als wir dann einen Tag später zusammen einkaufen gingen (er war kurz in Berlin), nahm er mich sogar von sich aus in den Arm, neckte mich und küsste mich. Das war schon seit Ewigkeiten nicht mehr passiert... Dementsprechend schockiert und ungläubig war ich auch. Ich hoffe jedenfalls, dass er das nicht gemerkt hat. Viel mehr hoffe ich allerdings dass es dabei bleibt und er nicht schon wieder urplötzlich gehen will. Aber alles spricht dafür, dass es diesmal für länger ist. Es wird schon weit voraus geplant usw. Fühlt sich gut an wieder dabei sein zu dürfen. Wieder lieben zu dürfen, Gefühle zu zeigen und Liebkosungen zu geben und viel schöner noch, das alles ohne was sagen zu müssen zu bekommen!
Tja, nur ein Problem habe ich...ich komme über die Sache mit dem Brot nicht hinweg.
Klar, sie bändelt gerade mit ihrem Ex an der sie wohl noch liebt und für den sie wohl auch noch Gefühle hat, weil sie aber in den USA ist den Kontakt erst mal nur auf freundschaftlicher Basis zulässt. Ui, da fällt mir ein, weiss S. überhaupt, dass das anfing als er noch mit ihr zusammen war?
Ist ja auch Wurscht. Bloß nicht ans Brot erinnern, sonst kommt er schon wieder auf die Idee hirnlose Mails zu schicken und sich wieder mal nach dem zu sehnen was er nicht hat. So wie bisher immer, aber jetzt hat er ja mich. Will mich, scheint glücklich zu sein und fühlt sich wohl. Fehlt nur noch das "Ich liebe Dich!". Aber eigentlich ist es mir egal ob das irgendwann kommt. Dass er ihr nicht schreibt, nicht mit andern flirtet, mich von sich aus anruft, bei mir sein will, mich von sich aus liebkost und küsst, ist mir Beweis genug!

Trotzdem bin ich irgendwie nicht glücklich...habe das Gefühl da fehlt trotzdem was. Habe das Gefühl das ist im September abhanden gekommen, das Etwas...

Nu ja, jetzt hat auch U. wieder bei ihm angerufen und sie haben sich getroffen. war wohl als ob sie sich nie voneinander entfernt hätten. Super, meinte er. Naja, anfänglich wollte er bei mir bleiben, fragte mich scherzhaft ob U. denn was dagegen hätte, wenn wir sie zu uns einladen würden und er mich die ganze Zeit streicheln würde. Daraufhin sagte ich dass sie sehr wohl was dagegen hätte, weil sie doch mal gesagt hat, dass sie mich nicht mag weil es ihn nicht mehr ohne mich gab. Tja, fragendes gesicht seinerseits...was mir wiederum bestätig, dass er mich damals anlog. Genauso wie mit denn Sätzen "Ich hasse Dich!" und "Du hast alle meine Freunde verscheucht!" sowie "Jetzt muss ich Insolvenz einreichen!". Alles hirnloses Gelaber ohne Hintergrund, nur um mich fertig zu machen, um mich zu verscheuchen, weil er selbst nicht wusste was er will. Ne Entschuldigung bekam ich noch nie, aber alle anderen von ihm verarschten ja auch nicht, also was solls...
Habe ich letztens übrigens auch angesprochen. Hat nur betroffen geguckt, nichts gesagt, keine Entschuldigung folgte, nichts!

Hm, im grunde genommen ist in der nächsten Zeit ignorieren oder so tun als obs okay ist angesagt. Wohl beruflich als auch privat. Obwohl, wenn das so weiter geht, vielleicht macht er alles wett was er mir jemals angetan hat, wobei die Narben bleiben werden die mir ganz schön zu schaffen machen.

Vielleicht bleibt es ja so, vielleicht liebt er mich ja irgendwann wieder offen und ehrlich und kann das auch sagen.

Scheiße, ich weine. Ich wünsche mir wohl doch zu sehr dass diese drei Worte fallen. Viel zu sehr.

Anderen kann er das sagen, sogar im Moment der Trennung...und bei mir? Sind wir nicht schon so lange glücklich zusammen? Wieso nicht?

Ich bin es Wert und wie! Mir egal was das Brot sagt. Die hat eh keine Ahnung von Gefühlen. Davon was Liebe wirklich bedeutet. Nie hat sie kapiert dass sie da in was rein kam wo sie nichts zu suchen hatte. Das war unsere Zeit. Bleib bloß wo du bist! Ja, von mir aus auch 3 Jahre länger. Wieso eigentlich nicht für immer?

Ich will nicht dass es mir was ausmacht! Ich will nicht dass diese * mir weh tut mit dem was sie tat, dem was sie über mich sagte und schrieb! Aus dem Land verbannt, aus meiner Beziehung verbannt, wieso nicht aus meinem Kopf? Ist doch kein grund zur Panik, kein Grund zur Eifersucht.

Jetzt begann ich so schön, mit Erfolgen und guten Mitteilungen und nun das. Wiedermal weinend, deprimiert mit Kloß im Hals, alles aufgeben wollend, einsam.
13.7.06 00:16


BE autiful!

Heute morgens gings erst mal zum Lustgarten, ein paar Fotos für Page und evtl. Broschüre schießen. War ganz lustig und es ging komischerweise auch ohne make up.
Nya...

Nun zum altbekannten, nervigen, komplizierten und deprimierenden Thema Partnerschaft.
Ich habe mich nun doch dazu durchgerungen zu sagen dass ich ihn ganz doll lieb habe und eigentlich dachte ich die Zeit wäre nun auch aus seinem Blickwinkel gesehen reif genug um dies so wie es ist zu erwidern. Pustekuchen! „Manchmal hab ich dich auch lieb.“ Kam zurück. Ja, welche Frau hört das nicht gern von dem Mann, der als einziger so nah sein darf, der als einziger das Privileg hat von ihr geliebt zu werden, Streicheleinheiten zu bekommen und alles andere was er haben will?
Was also nun. Den dicken Kloß im Hals habe ich erst mal runtergeschluckt. Kam mir vor als wäre ich gegen eine dicke fette Mauer geprallt die meterhoch ist.
Naja, ist ja nicht das erste mal, dass ich da auf Granit beisse...was nicht heisst, dass der Schmerz oder die Enttäuschung geringer werden. Leider.
Die Frage bleibt trotzdem: Was also nun? Trennen will ich mich nicht. Nein lieber noch merken lassen dass es klappt, auch andere merken lassen dass sie sich in was eingemischt haben wo sie nichts zu sagen hatten, wo sie nichts zu suchen hatten. Aber soll ich nun weiter warten und mich enttäuschen lassen nur weil der Kerl drei Worte nicht aussprechen kann? Soll ich ihn drauf ansprechen? Ihn evtl. auch fragen was er gemeint hatte. Als er zu K. am Telefon sagte dass sich nichts verändert habe?
Komme mir gerade verarscht vor. Als ob irgendwas hinter meinem Rücken abläuft. Als ob ich schon wieder getestet werde ohne es zu wissen.
Ich spreche ihn drauf an, vielleicht sogar noch heute.
Ich will Klarheit, das habe ich verdient!
Hoffe nur dass ich dann nicht wieder alles kaputt mache...würde mir das überhaupt was ausmachen? Im Grunde genommen bin ich doch bloß bei ihm weil er mir gehört, nicht weil er es ist den ich haben will, sondern weil er einfach der erstbeste ist, oder? Ich weiss es nicht...meine Gefühle sind was das angeht sehr verwirrend. Was will ich? Ihn nur haben weil andere ihn haben wollen, weil er begehrt ist, weil er viel rum kommt? Oder will ich ihn weil ich ihn wirklich liebe? Aber was liebe ich an ihm? Es klappt doch genau genommen nirgends. Zeit hat er nicht, im Bett ists auch nicht mehr so schön, aufräumen kann er nicht. Okay, dafür ist er zärtlicher denn je und mag mich gern bei sich haben, aber das kann auch darin begründet liegen, dass er gerade eine miese Zeit hat und bloß nicht allein sein will...Trost brauch.
Was bin ich für ihn? Wenn ich ihn das frage, denkt er sicherlich wieder, dass ich ihn nur festnageln will.
Och shit...der ist mir zu kompliziert, zu nervenaufreibend, zu unstetig...
Was ist daran so schwer zu wissen was man fühlt und das dann auch ohne zu relativieren oder sonst wie einzuschränken, zu sagen? Ich mag dich, ich mag dich nicht, ich habe dich ganz doll lieb, ich kann dich nicht leiden, ich liebe dich. Was ist daran so schwer? Ohne „manchmal“, ohne „wenn du lieb bist“, „wenn du du bist“ oder „wenn du mitdenkst“!
19.7.06 11:45


Ich allein daheim...

Gestern waren wir noch bei meinen Eltern, haben dort mein altes Zimmer aufgeräumt um dann dort S.s Sachen unter zu bringen, weil er sich ja von seinem Geschäftspartner getrennt hat. Meine Eltern waren relativ erstaunt wie schnell das ging und wie ordentlich das war.
Einen Fehler habe ich gestern trotzdem gemacht. Ich habe S. mal wieder gesagt dass ich ihn lieb habe. Die Reaktion sah wie folgt aus: „Ich, nicht schon wieder!“ Klar war das als Scherz gemeint, aber wenn man auch nichts anderes hört, tut das ganz schön weh.
Ich überlege gerade seit wann es wieder so gut klappt. Mir kommt es wie eine kleine Ewigkeit vor, aber das ist sicherlich nur ein Monat oder so.
Naja...nun ist er ja noch mal knapp drei Wochen auf Fehmarn. Da gibt es auch keine Zeit sich zu streiten. Vielleicht reicht ihm die Zeit ja bis dahin um sich sicher zu sein und um klar sagen zu können was er fühlt. Ich hoffe es. Das macht mich nämlich langsam verrückt.
Obwohl, ein Zugeständnis, wenn man das so nennen kann, hat er ja gemacht. Ich fragte ihn was ihn denn noch stören würde und er sagte dass es nur noch eine einzige Sache gäbe. Ich bin zu unstetig. Ergo ich bin immer noch nicht aktiv genug. Naja... Gestern habe ich ihm das noch mal erklärt, jedoch ohne auf seine Aussage zu verweisen. Er meinte ich müsse mich erst mal an die Situation jetzt gewöhnen. Mit dem wenig Schlaf und der vielen Arbeit. Ich würde das schaffen und wenn ich erst mal die erste Zeit gepackt habe, dann wird der Rest auch einfacher.
Ich frage mich nur was ich noch alles tun muss um aktiv zu sein? Ich habe doch so kaum Zeit mal was privates zu machen, jemandem zu mailen oder mich mal mit jemandem zu treffen! Und abends falle ich halb tot ins Bett und komme trotzdem nicht vor eins oder zwei nicht zum Schlafen. Die Wohnung sieht auch aus wie Sau. S. Macht dort ja nichts...obwohl, nein. Er macht die Unordnung!

Tja, jetzt sitze ich gerade allein im Büro, weswegen ich mal Zeit habe was Privates zu machen. Keine Ahnung wo die alle sind. Hat ja nur einer einen Termin... Jedenfalls schadet das nichts. Ich habe eh keine Aufgaben mehr außer die Addys hier einzutragen. Und wenn ich jetzt nichts mache, habe ich nachher was zu tun, falls jemand kommen sollte.
Schlau, schlau...

Okay, jetzt ist es einige Stunden später und ich habe zu 100% nichts mehr zu tun.
Komme mir voll blöde vor. Was soll ich hier noch wenn das WE auf mich wartet?

Vielleicht schreib ich später noch mal. Recherchiere erst mal nach Messen...
21.7.06 13:49


resümee

Heute ist ein wirklich relaxter Tag. Erstens bin ich allein im Büro und zweitens habe ich alle Aufgaben erledigt und sogar noch extra Aufgaben gemacht.
Zeit genug also die jetzige Situation noch mal kurz zu erläutern und zu resümieren.

Mir ist aufgefallen, dass, wenn ich allein bin ich irgendwie zu nichts mehr komme. Gestern war wieder so ein Tag. Klar habe ich was getan, habe den linken Schlafsacke gekauft und noch einiges anderes und habe mich auch um den Stromanbieterwechsel gekümmert, aber kaum war ich daheim landete das Baguette im Ofen und mein Hintern auf dem Sofa. Und da kam ich dann den ganzen Abend auch nicht mehr hoch. Habe mir einige Reportagen über Forschungen usw. angeguckt, die leider immer erst so spät enden und dann war ich so knülle, dass ich fast tot ins Bett fiel.
Die Wohnung sieht immer noch aus wie Sau. Ich weiss nicht recht woran es liegt, dass ich mich da nicht einfach aufraffe und die Unordnung beseitige. Ist wohl eine Mischung aus „null Lust“, „ich bin doch nicht deine Putzfrau“ und „wieso muss ich des allein machen“.
Jedenfalls ist das nicht mehr schön anzusehen und heute habe ich mir eigentlich vorgenommen da mal was gegen zu tun. Morgen wäre dann die page dran. Bzw. mittlerweile sind es ja zwei pages. Die für Stöffel und die für die Goldmädelz. Aber bei zweiterer warte ich erst mal auf die Entwürfe der anderen. Soll ja nicht so wie beim Flyer sein wo ich alles allein gemacht habe. Ideenfindung, Layout und Erstellung. Da kommen bei den Entwürfen der anderen sicherlich ein paar gute Sachen zusammen. Bin mal gespannt.
Und hey, wenn ich jetzt noch in die Handhabung mit einem content management system eingearbeitet werde, kann ich wirklich überlegen das mal öffentlich anzubieten. Muss ja mit meinem Wissen nicht in meinem Kämmerlein bleiben. Und wie heisst es doch so schön? Auswendig lernen allein bringts nicht. Anwenden muss man es.
Tja, und dann hatte ich da noch so eine Idee. Weiss gar nicht, war das sogar schon am Freitag wo ich es Stöffel sagte? (Heute ist Dienstag) Jedenfalls habe ich schon lange den Gedanken Djane zu werden. Aber im Gothic Bereich. Als ich das dann beiläufig sagte, nahm er das gleich auf, meinte wie ich das angehen kann, dass ich seinen Lappy haben kann und dass er das ganz toll findet. Naja, ich habe etwas Schiss bekommen, denn so gut kenne ich mich in der Szene nun auch wieder nicht aus. Als ich meine Bedenken äußerte, sah er immer noch kein Problem darin. Nu hab ich alles an CDs und Tracks zusammengekratzt. Komme aber leider nur auf etwa 300. Für einen Abend brauche ich aber allein schon 500 Titel, wobei das nur aktuelle und gute sind. Meine sind das eher weniger. Meine Gothzeit liegt ja auch etwas zurück. :-D
Mal schaun wie das weiter geht.
Stöffel ist ja zur Zeit auf Fehmarn. Er macht nun nach der Trennung von seinem Geschäftspartner auf einem Campingplatz dort sein Zirkusprojekt. Es scheint gut anzukommen. Das sagte er jedenfalls gestern als er mich anrief. Er wolle da nicht mehr weg, es gefällt ihm so sehr dort und ich müsse unbedingt mal ein WE hoch kommen. Und am Ende des Telefonats, wer hätte das geglaubt. „Ich hab dich lieb!“
Ich hoffe das Projekt läuft heute richtig gut an. Sie sind ja seit gestern erst da. Finde es so toll, dass er nicht aufgibt und ich glaube sogar allein ist er besser dran als mit D.

Was meine Gefühle angeht? Ich bin sehr leer momentan. Wobei man das auch nicht sagen kann. Ich fühle mich zwar einerseits wohl, andererseits vermisse ich aber andere Gefühle die wohl eher körperlicher natur sind. Was nicht heißt, dass es bei uns schlecht läuft. Das nicht. Im Gegenteil, es ist wunderschön und ich mache es weil ich Spaß haben will und nicht um dort Bestätigungn zu entlocken. Aber ich fühle mich schon etwas von seinem Wunsch bedrängt dass ich kommen muss. Irgendwie verspannt sich alles bei mir, sobald ich merke dass er wieder nur auf das hinaus will. Ich bin dadurch enttäuscht und er offensichtlich auch, sonst würde er das nicht so oft erwähnen. Und mir spuken da zwei Sätze von ihm im Kopf herum. Der eine besagt dass K. abspritzen konnte (was ich mir ehrlich gesagt ekelig vorstelle) und der andere besagt dass das Brot immer kam (Bei dem Gedanken allein verklemmt sich in mir alles, weil ich mir immer noch nicht eingestehen mag dass er jemals was mit ihr hatte. Da gruselt und ekelt es mich...).
Ich will auch. Ich will ihn nicht mehr enttäuschen. Klar er sagt immer ich muss mich einfach nur entspannen. Wie lustig. Sei du mal relaxed, wenn dir jemand sagt dass du musst!
Naja, mal sehen. Ist ja im Grunde genommen auch scheiß egal obs klappt oder nicht. Der Beziehung tuts keinen Abbruch, aber mich ärgert es persönlich dass Menschen die auf Sex keinen Wert legen, die ekelig sind und auf ihren Körper nicht achten, kommen können und ich nicht.
Aber das ist wohl immer so, dass die die wollen nicht können und denen denen es scheiß egal sind, ständig das bekommen. So ist es doch auch bei Paaren die unbedingt Kinder bekommen wollen. Bei denen kappts meist jahrelang nicht und die, denen das egal ist, die werfen ein Kind nach dem anderen raus ohne sich Gedanken darüber zu machen ob sie sich finanziell darum kümmern können oder ob sie überhaupt fähig sind ein Kind groß zu ziehen.
Im Grunde benommen schmälert das wieder mein Selbstbewusstsein und ich ärgere mich abermals darüber dass so hässliche, egoistische, absolut ohne Humor lebende Menschen (mir würden noch mehr Wörter einfallen, aber das würde den blog sprengen) so viel Selbstbewusstsein haben können und so gut voran kommen.

Naja...trotz alledem läuft es sehr gut in meinem Leben. Ich habe einen lieben Partner, ich habe eine Ausbildung, ich habe bald meinen Führerschein und ich bekomme mehr Gehalt.
Trotzdem habe ich vorhin überlegt wie es weitergehen soll. Ob ich wirklich bei Stöffel bleiben soll oder ob ich mir damit nur was verbaue. Ob er mir nicht evtl. schon genug weh getan hat als dass ich lieber gehen sollte bevor er es abermals tut.
Mal sehen...diese Entscheidung werde ich nicht jetzt treffen.
25.7.06 11:31


IQ

Da fällt mir ein, ich hatte letzten Monat mehrere IQ-Tests gemacht um mir zu beweisen dass ich doch nicht dumm bin, wie andere es gern behaupten und es kam zusammenfassend ein IQ von ~160 raus.
Tja, nur lernen ihn richtig anzuwenden muss ich noch, meinte Stöffel.
Aber ich denke das hängt eher mit meinem eher geringen Selbstwertgefühl bzw. Selbstbewusstsein zusammen. Aber das peppelt sich so langsam hoch und nur weil ich nicht studiere heisst das nicht, dass ich weniger Wert bin als irgendwer anders der vielleicht sogar nen höheren IQ hat. Wobei IQ auch nichts mit SQ (Sozialquotient) oder EQ (Emotionalquotient) zu tun hat an den es bei einigen anderen mangelt...
Ausgeglichen nenne ich mich. Da können andere nur von träumen. Will mal keine Namen nennen *lol*
Ich kriege das schon noch hin den zu 100% zu nutzen, keine Panik. Ich werd`s euch zeigen!
25.7.06 11:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung